Beschreibung

Die Stoewer – Werke AG hatten Ende der 30er Jahre ursprünglich ein fein abgestimmtes, zukunftsweisendes Programm mit dem kleinen “ Greif „ dem mittleren “ Sedina “ und dem luxuriösem “ Arkona „.

Durch die politischen Vorgaben seiner Zeit (Schell-Plan) musste Stoewer zukünftig fast ausschließlich Militärfahrzeuge herstellen.

Somit ist dieser “ Arkona “ mit der Chassis Nr. 29205 das letzte gebaute Fahrzeug dieses Luxus-Modells von insgesamt nur 201 gebauten Einheiten aller Karosserieformen.

Es wurde als Fahrgestell ohne Aufbau (Rolling Chassis) geliefert und mit einem Krankenwagenaufbau eines Drittherstellers, der Fa. Hornig in Meerane i. Sa., gem. den Bedürfnissen der damaligen Zeit an das Rote Kreuz in Landek i. T. ( Tschechien ) geliefert.

Ab Juli 1946 wurde das Fahrzeug nach vorliegendem Kfz.- Brief an das Rote Kreuz in Spittal, Österreich übergeben.

Mit Hilfe der Assistenz der “ Stoewer – Freunde “ ist die Technik des “ Rolling Chassis “ komplett restauriert worden.

Die jetzige orig. Arkona Kabriolet – Karosserie einschließlich der Türen und des Verdeckgestänges konnte ebenfalls mit Teilen aus dem Fundus der Stoewer Freunde aus Berlin und Düsseldorf komplettiert werden.

Das Interieur und div. Details wurden von begnadeten polnischen Restaurateuren nach vorhandenen Mustern erstellt. Fertigstellung war im Jahr 2017.

Die Restaurierung ist hervorragend dokumentiert.

Die Arbeiten wurden gutachterlich mit der Note “ 1 “ bewertet.

Es dürfte sich damit um ein einzigartiges Exemplar untergegangener deutscher Automobilgeschichte handeln.

Technische Daten/Ausstattung

  • Marke

    Stoewer
  • Modell

    Stoewer Arcona Cab.
  • Erstzulassung

    1938
  • Fahrgest.-Nr.

    29205
  • Motor

    6 Zylinder
  • Hubraum

    3.610 ccm
  • Leistung

    60 kW/80 PS
  • Highlight

Preis: 315.000 EURO

Anfrage senden

Änderungen, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten.

Diese Seite teilen: